Zum Tiroler Landestheater

Der Zarewitsch

Verfügbar bis

Musikalische Highlights aus der Operette von Franz Lehár

  • Icon

    Probenmitschnitt und Interviews aus der Spielzeit 2020.21

  • Icon

    1 Stunde 2 Minuten

Inhalt

In St. Petersburg verschließt sich der zurückhaltende Zarewitsch Aljoscha vor den Verpflichtungen des Zarenhofes und scheut die Nähe zu Frauen. Dies veranlasst den Ministerpräsidenten, Aljoscha eine Geliebte zu beschaffen, die ihn auf eine Ehe und die spätere Thronfolge vorbereiten soll. Als Tänzer verkleidet, tritt das Ballettmädchen Sonja vor den Zarewitsch, der die Täuschung jedoch schnell erkennt. Gemeinsam beschließen sie, eine Affäre vor den Hofleuten vorzutäuschen. Aus der vermeintlichen Kameradschaft entwickelt sich jedoch eine echte Liebe. Ist diese stark genug, um der harten Realität zu trotzen?

Im November und Dezember 2020 wurde die wenig bekannte und nicht edierte Urfassung von Der Zarewitsch aus dem Jahr 1927 am Tiroler Landestheater einstudiert. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Produktion allerdings nicht vor Publikum gezeigt werden. Um Operettenliebhaber*innen aber zumindest einen kleinen Einblick in das Werk und die Inszenierung zu geben, zeigen wir nun die musikalischen Highlights als Stream. In kurzen Interviews kommen außerdem der Musikalische Leiter Hansjörg Sofka, der Regisseur Sebastian Ritschel sowie die Sänger*innen Susanne Langbein, Annina Wachter, Andrea De Majo und Florian Stern zu Wort.

Text von Bela Jenbach und Heinz Reichert . Frei nach dem gleichnamigen Stück von Gabriela Zapolska (übersetzt und bearbeitet von Bernard Scharlitt) . Rekonstruktion der musikalischen Urfassung von Henning Hagedorn und Matthias Grimminger

Besetzung

Tanzensemble
Chor und Statisterie des TLT
Tiroler Symphonieorchester Innsbruck

TRAILER

Diese Streams könnten Sie auch interessieren

  • Katja Kabanowa

    Verfügbar bis

    Oper von Leoš Janáček

    weiter

facebook instagram youtube podcast avatar