Symphoniekonzert

4. Symphonie­konzert

28. Februar und 1. März 2019

Saal Tirol

Konzerteinführung um 19.15 Uhr im Foyer

Inhalt

Girolamo Frescobaldi (1583–1643) / Bruno Maderna (1920–1973)
Tre Pezzi (Recercar, Christe / Kyrie, Bergamasca)

Thomas Larcher (*1963)
„A Padmore Cycle“ für Tenor und Orchester

Anton Bruckner (1824–1896)
Symphonie Nr. 6 A-Dur WAB 106

 

LIEDER, TÄNZE UND HYMNEN

Das Symphonieorchester in Innsbruck existierte bereits seit acht Jahren, als 1901 in Wien Anton Bruckners sechste Symphonie unter Gustav Mahlers Leitung erstmals vollständig aufgeführt wurde. Nicht zufällig hat einer der bedeutenden Bruckner-Dirigenten unserer Zeit, Dennis Russell Davies, speziell diese Symphonie ob ihrer feierlichen Hymnen und ihres leuchtenden Klangs für die Jubiläumssaison des TSOI ausgewählt, auf die Bruno Madernas Orchestrierungen barocker Hymnen und Tänze Frescobaldis hinführen wird. Dazwischen erklingt Thomas Larchers ursprünglich für Tenor und Klavier komponierter „Padmore Cycle“ in der Orchesterfassung, in der „der Klang des Klaviers explodiert“, so der Komponist. Das TSOI erhält einen großen Raum, Larchers Vertonungen von Hans Aschenwalds und Alois Hotschnigs Dichtungen aus der Bergwelt, der ländlichen Umgebung und der sich wandelnden Natur instrumental zu reflektieren und den Tenor Ilker Arcayürek zu begleiten.