Symphoniekonzert

2. Symphonie­konzert

15. und 16. November 2018

Saal Tirol

Konzerteinführung um 19.15 Uhr im Foyer

Inhalt

Gustav Mahler (1860–1911)
Symphonie Nr. 7 e-Moll

 

LIED DER NACHT

Mahlers Siebte Symphonie hat alles zu bieten, was sich ein Symphonieorchester – zumal zu einem runden Geburtstag – wünschen kann: Fanfaren, Choräle, Märsche, Tänze, große Besetzung mit monumentalen klanglichen Dimensionen, viele Soloparts vom Tenorhorn über die Waldhörner, Holz-bläser, Violine und Bratsche bis hin zu Pauken. Das Werk ist gleichzeitig Symphonie und Serenade, der Weg führt die Musiker von einem Trauermarsch über zwei Nachtmusiken zur Apotheose: durch die Nacht zum Licht. Erst einmal in seiner 125-jährigen Geschichte hat das TSOI diese Symphonie
gespielt, vor Jahrzehnten im Mahler-Zyklus des damaligen Musikdirektors Edgar Seipenbusch. Mit Alexandre Bloch leitet nun einer der interessantesten Dirigenten der jungen Generation das TSOI. Nach Innsbruck kommt er mitten aus einem Mahler-Zyklus, den er mit dem von ihm als Chef geleiteten Orchestre National de Lille verwirklicht.

 

Download Programmheft PDF